BECKENBODEN TRAINING IN SALZBURG

»Beckenboden. Die kraft von innen.«

Unser Beckenboden. Er ist tatsächlich die Basis unseres Beckens und erfüllt jede Menge wichtige Aufgaben. So weiß man heute, dass der Boden unseres Beckens der Schlüssel zu mehr Stabilität in der Mitte ist. Er ist wesentlich für eine stabile Wirbelsäule und essentieller Mitspieler der Bauch- und Rückenmuskulatur. Er trägt unsere Organe und stellt deren Lage sicher. Er muss anspannen und entspannen können, muss aber auch noch schnell reagieren können. Man denke nur an Niesen oder Husten. Der Beckenboden spielt eine wesentliche Rolle in Sachen Sexualität und hängt darüberhinaus mit Blase und auch Atmung zusammen. Alles in allem ist der Beckenboden wesentlich für unser Funktionieren und vor allem für unser Wohlbefinden.

Ich biete in Salzburg gezieltes Beckenbodentraining an und spezialisiere mich dabei vor allem auf Frauen. In jedem Training kommt mein gesamter Wissensschatz aus Pilates, Yoga, Spiraldynamik sowie Ernährung zu tragen, was unsere Zusammenarbeit zu einer sehr individuellen, persönlichen, vertrauten und ganzheitlichen Erfahrung macht. Seit der Geburt meiner Tochter weiß ich um die Besonderheit und vor allem Wichtigkeit des Beckenbodens und bin der Ansicht, dass dieses Thema eines der wesentlichsten für Frauen sein darf, soll und muss.

HÄUFIGE FRAGEN RUND UM DEN BECKENBODEN

Kann man den Beckenboden trainieren?

Ja! Der Beckenboden besteht aus drei Muskelschichten. Muskeln die es genauso wie andere Muskeln ein Leben lang zu trainieren gilt.

Wie sieht so ein Training aus?

Im Rahmen eines Beckenbodentrainings wird sehr viel mit der eigenen Körperwahrnehmung gearbeitet um die diversen Muskelschichten ansteuern aber auch entspannen zu lernen. Auch wird gezielt an Körperhaltung und Rumpfstabilität sowie Atmung gearbeitet und die diversen Mitspieler des Beckenbodens trainiert. Mit reichlich Tipps und Tricks für den Alltag werden Tools geliefert um den Beckenboden funktionell zu trainieren. Selbst die Reflexzonen des Beckenbodens werden bearbeitet um ein ganzheitliches Herangehen zu garantieren.

Wer braucht so ein Training? 

Ich würde sagen: So gut wie jeder Mensch in jedem Lebensalter. Andere Muskeln trainieren wir schließlich auch laufend. Ganz konkret profitieren aber vor allem Menschen von einem Beckenbodentraining deren Beckenboden mit Herausforderungen wie Senkung, Inkontinenz, Schwangerschaft Blasenschwäche o.Ä. zu kämpfen hat. Ebenso aber Menschen die präventiv arbeiten wollen.

  • Der Beckenboden einer schwangeren Frau beispielsweise muss vor allem in den ersten beide Dritteln der Schwangerschaft unterstützend und stabilisierend agieren. Gegen Ende hin soll er aus offensichtlichen Gründen eher entspannen können. Während der Geburt leistet er dann Höchstleistung. Es lohnt sich also bereits in der Schwangerschaft in ein Training zu investieren um den Körper entsprechend zu schulen und den Beckenboden auf die Geburt vorzubereiten sowie konkrete Tipps für die Zeit danach zu erhalten. Spätestens im Rahmen der Rückbildung sollte dem Beckenboden dann genügend Aufmerksamkeit geschenkt werden um ihn wieder zu kräftigen und ihn optimal in seiner Funktion zu unterstützen. Mehr zu gezieltem Training prä- oder postnatal HIER.
  • Dank der hormonellen Veränderungen die Frauen immer wieder erleben, macht auch der Beckenboden so einiges mit. Vor der Menopause beispielsweise schon den Beckenboden zu kräftigen macht ausgesprochen viel Sinn. Schließlich sorgen diverse Hormone für mehr Elastizität und ein bereits geschwächter Beckenboden braucht dann umso mehr Unterstützung um Themen wie Inkontinenz oder Lagesicherung gut  entgegentreten zu können.
  • Beckenbodentraining kann sich ebenso positiv auf das Sexualleben auswirken. Schließlich wird er durch das Training besser durchblutet, gekräftigt, man lernt zu entspannen und das Körperbewusstsein wird aufgebaut.
  • Inkontinenz der Blase bedeutet einen unwillkürlichen Harnverlust und gerade in dieser Sache kann ein gezieltes Beckenbodentraining besonders wertvoll und hilfreich sein.

Ist Beckenbodentraining anstrengend? 

Jein. Das Training des Beckenbodens ist ein sanftes Training das sich vorwiegend auf die Körperwahrnehmung und sehr kleine, feine und stabilisierende Bewegungen konzentriert. Je weiter im Training wir voranschreiten, umso mehr wird auch die Funktionalität trainiert und Übungen werden herausfordernder. Die Mischung macht es.

BECKENBODEN TRAINING SALZBURG

Um gezielt an den diversen Herausforderungen des Beckenbodens arbeiten zu können, empfiehlt sich eine Privatstunde um in sicherem und vertrauensvollem Rahmen auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können.

 

Einzelstunde (1 Person) 

Euro 65,-

ALLGEMEINE KURSINFORMATION

  • Alle Pilates Kurse finden in Salzburg in der PILATES WERKSTATT statt: Nonntaler Hauptstrasse 100 | 5020 Salzburg
  • Ein Training in den eigenen 4 Wänden ist nach Absprache und unter Berücksichtigung von Anfahrtskosten möglich.
  • Ausreichend kostenlose Parkplätze sind rund um die Pilates Werkstatt verfügbar
  • Eine Einheit in der Gruppe dauert 60 Minuten
  • Alle Kurse sind fortlaufend & Einstieg ist jederzeit möglich!
  • Kurse finden in der Kleingruppe mit bis zu 8-12 (max.) Personen statt um auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können
  • Um rechtzeitige An- und Abmeldung wird gebeten!
  • Zu den Stunden mitzubringen sind: kleines Handtuch (optional) und Sportbekleidung

ANMELDUNGEN & FRAGEN

Eva Schwaighofer

info@individualisten.at
Tel.: +43 (0) 664 / 399 46 86